Biografie

Milena Moser wurde 1963 in Zürich geboren. Nach einem kurzen Gastspiel am Gymnasium schloss sie die Diplommittelschule und danach eine Buchhändlerlehre ab. Mit 21 zog sie für zwei Jahre nach Paris, wo sie ihre ersten drei - bis heute unveröffentlichten - Romane schrieb. Zurück in der Schweiz gründete sie mit ihrem ersten Mann, dem Buchhändler René Moser “Sans Blague, Magazin für Schund und Sünde”, wo sie bei einer Auflage von 500 Stück ihre ersten Geschichten veröffentlichte. 

Sechs Jahre lang sammelte sie Absagen von Verlegern. Ihr erstes Buch, “Gebrochene Herzen”, erschien 1990 im Krösus Verlag, den ihre Freunde eigens zu diesem Zweck gegründet hatten. Auch der spätere Bestseller "Die Putzfraueninsel" erschien dort. Seither hat sie zwanzig Bücher sowie zahlreiche Essays, Artikel, Hörspiele, Uebersetzungen und Beiträge in Anthologien veröffentlicht. 2007 bis bis 2015 schrieb sie ausserdem eine wöchentliche Kolumne in der "Schweizer Familie". 

Seit 2004 leitet sie Workshops im kreativen Schreiben in Amerika und in der Schweiz.

Mit der Musikerin Sibylle Aeberli wagte sie 2011 den Sprung auf die Bühne mit dem Programm "Die Unvollendeten", das bis 2013 erfolgreich aufgeführt wurde. Auch das zweite Programm, "Die Unvollendeten verändern sich" wurde 2014 und 2015 über 30 mal aufgeführt.  Milena Moser war zweimal verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Sie lebte bis 1998 in Zürich, von 1998 bis 2006 in San Francisco, danach im Kanton Aargau und seit 2015 wieder in den USA, diesmal in Santa Fe, New Mexico.